Exkursion zum Thema Ausbildung

Exkursion des Wahlkurses WAT Klasse 10 zum Thema Ausbildung

Der Wahlpflichtkurs 10  der OS Klosterfelde unternahm auch in diesem Jahr wieder eine Exkursion nach Bernau ins Autohaus Zemke, einen Betrieb unserer Region. Begrüßt wurden wir von Marketingverantwortliche Frau Rauter und dem Serviceleiter Herrn Kurth.

Herr Kurth berichtete uns umfassend von der Entstehung des Betriebes vor der Wende und der Entwicklung und Privatisierung der Firma zu Beginn der 90-iger Jahre. Hierbei beeindruckte uns besonders der Mut, die Firma ständig zu erweitern, mehr Mitarbeiter einzustellen, zu modernisieren und gleich an 3 Standorten Kundenwünsche zu erfüllen.

Der Standort in Bernau ist der größte Standort, hier werden auch Modelle von Audi angeboten, repariert und verkauft. 2 weitere Standorte befinden sich in Finowfurt und in Wandlitz. Sehr schnell bekamen wir einen Überblick über die Ausbildung im Autohaus, über die anstehenden Aufgaben der Mitarbeiter, über Umsatzquoten und Verkaufszahlen. Alle Betriebsabläufe wurden uns anschaulich erklärt, von der Serviceannahme bis zur Übergabe des KFZ an den Kunden.

Frau Rauter und Herr Kurth führten uns dann durch die wichtigsten Bereiche des Betriebes. Im 1. Ausstellungssalon bestaunten wir dir Modelle der Marke VW. Von dort gingen wir in den 2. Ausstellungssalon, indem die Modelle von Audi ausgestellt sind. Hier durften wir uns erst mal in einen schicken PKW setzen, uns alles anschauen und die neueste Technik erklären lassen. Der Rundgang ging weiter durch die große Werkstatt, das Lager und die Lackiererei.

Wir wurden auf bestimmte Dinge aufmerksam gemacht, wie z.B.: Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz, Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften, Umgangsformen mit Kunden.

Zum Schluss versammelten wir uns wieder im Beratungsraum, wo uns ein Auszubildender aus dem Bereich Lagerist erwartete. Er berichtete uns von seiner Bewerbung beim Autohaus Zemke, über seine Ausbildung, über die Aufgaben der Berufschule in Fürstenwalde usw.

Wie stellten noch weitere Fragen zu den Angeboten der Ausbildung, des Bewerbungszeitraumes, den Verdienstmöglichkeiten, den Arbeitszeiten und den Aufstiegsmöglichkeiten in dieser Branche.

Für uns war dieser Tag sehr interessant. Einen Betrieb so hautnah zu erleben, stärkt unsere Vorstellung von den Aufgaben in einem Unternehmen und in wenigen Wochen beginnt für uns die Bewerbungsphase.

 

Recht herzlichen Dank an Frau Rauter und Herrn Kurth für die Ausführungen und die vielen wichtigen Hinweise, die wir erhielten.